Font Size

Profile

Cpanel
  • Sehenswertes Groitzsch
  • Sehenswertes Groitzsch
  • Sehenswertes Groitzsch
  • Sehenswertes Groitzsch
  • Sehenswertes Groitzsch

Aktuelles

2. Groitzscher NightLive

11. September 2015
ab 19.00 Uhr

in den Gaststätten
der Innenstadt:

Hotel "Weißes Roß"
Wirtshaus "Zum durstigen Spielmann"
Wirtshaus "Zur Schmiede"
Gaststätte "Lindeneck"
Gaststätte "Deutsches Haus"
Museumshof

 


 

SOP Aufnahme "Zentrum Groitzsch"

 

Mit Zuwendungsbescheid der SAB vom 5.11.2014 erfolgte die Neuaufnahme der Stadt Groitzsch in das Programm „Aktive Stadt- und Ortsteilzentren“ (SOP).

Damit erfolgen im neuen Fördergebiet „Zentrum Groitzsch“ die Konsolidierung der bisherigen positiven Sanierung des Stadtkerns und die Weiterführung der städtebaulichen Erneuerung.

Ziel des Programms SOP ist die Stärkung von zentralen Versorgungsbereichen in Stadtzentren sowie deren Profilierung und Standortaufwertung.

Schwerpunkt in Groitzsch werden die Umsetzung der Handlungsansätze des Klimaschutzkonzeptes 2013/14 bilden, insbesondere im Bereich Sebastians Hof, des Sportlerheims, Verbesserung des ÖPNV-Anschlusses sowie die energetische Modernisierung der Straßenbeleuchtung. Das Programm bietet jedoch auch die Möglichkeit der Förderung der Sanierung von privaten Gebäuden im Fördergebiet.

Dazu ist ein Förderrahmen von ca. 3,5 Mio Euro bis zum Jahr 2020 veranschlagt worden, wovon zunächst 717.000 Euro bewilligt wurden. Diese Mittel werden zu jeweils 1/3 von Bund, Freistaat und der Stadt selbst im Rahmen einer jährlichen Programmausschreibung bereitgestellt.

Für Fragen steht das Bauamt, Herr Schmidt - Tel:  45-147, sowie der Sanierungsträger DSK, Herr Straßburger -Tel. 0341-3098331, zur Verfügung.

 


 

Abbruch Güterbahnhof Groitzsch

Stadt Groitzsch

Der Abbruch des ehemaligen
Güterbahnhofes in Groitzsch
wird
mit Fördermitteln der
Europäischen Union unterstützt.