Font Size

Profile

Cpanel
  • Sehenswertes Groitzsch
  • Sehenswertes Groitzsch
  • Sehenswertes Groitzsch
  • Sehenswertes Groitzsch
  • Sehenswertes Groitzsch

Aktuelles

7-Seen-Wanderung: Mehr zu „sehn“ - Sonnenaufgang am Haselbacher See

Behördliche Auflagen machen es notwendig, die Streckenführung der Dreiländer-Tour anzupassen. Aus 96 km werden 101 km - und damit bieten die Veranstalter eine echte Herausforderung für Leistungswanderer.

Neu 2016 ist die Erweiterung der ungeführten 7-Seen-Wanderstrecken um einen 2. Hunderter Kanten in der Region Pegau, Groitzsch und Lucka. Die Wander gehen bei der Dreiländer-Tour (neu: 101 km) auf eine spannende Runde, bei der sie sogar Thüringen streifen. So wie das Leipziger Neuseenland im stetigen Wandel ist, unterliegt auch die Planung von Strecken einer gewissen Dynamik.

Weiterlesen...


 


Breitbandausbau in Groitzsch kann beginnen

Stadt erhält Fördermittelbescheid nach aktueller DiOS-Richtlinie

Maik Kunze, Bürgermeister der Stadt Groitzsch, hat einen Fördermittelbescheid in Höhe von 241.000 Euro zum Ausbau des Breitbandnetzes erhalten. Mit den Mitteln aus dem Landesprogramm „Digitale Offensive Sachsen“ soll ein Hochgeschwindigkeitsbreitbandnetz in der Stadt im Leipziger Neuseenland aufgebaut werden. Konkret geplant ist die Verbesserung der Breitbandversorgung in den Ortsteilen Hohendorf, Langenhain, Oellschütz, Nehmitz-Kleinhermsdorf, Berndorf, Obertitz, Cöllnitz, Nöthnitz und Hemmendorf. Die Maßnahmen sollen noch in diesem Jahr abgeschlossen werden.

Weiterlesen...


 

SOP Aufnahme "Zentrum Groitzsch"

 

Mit Zuwendungsbescheid der SAB vom 5.11.2014 erfolgte die Neuaufnahme der Stadt Groitzsch in das Programm „Aktive Stadt- und Ortsteilzentren“ (SOP).

Damit erfolgen im neuen Fördergebiet „Zentrum Groitzsch“ die Konsolidierung der bisherigen positiven Sanierung des Stadtkerns und die Weiterführung der städtebaulichen Erneuerung.

Ziel des Programms SOP ist die Stärkung von zentralen Versorgungsbereichen in Stadtzentren sowie deren Profilierung und Standortaufwertung.

Schwerpunkt in Groitzsch werden die Umsetzung der Handlungsansätze des Klimaschutzkonzeptes 2013/14 bilden, insbesondere im Bereich Sebastians Hof, des Sportlerheims, Verbesserung des ÖPNV-Anschlusses sowie die energetische Modernisierung der Straßenbeleuchtung. Das Programm bietet jedoch auch die Möglichkeit der Förderung der Sanierung von privaten Gebäuden im Fördergebiet.

Dazu ist ein Förderrahmen von ca. 3,5 Mio Euro bis zum Jahr 2020 veranschlagt worden, wovon zunächst 717.000 Euro bewilligt wurden. Diese Mittel werden zu jeweils 1/3 von Bund, Freistaat und der Stadt selbst im Rahmen einer jährlichen Programmausschreibung bereitgestellt.

Für Fragen steht das Bauamt, Herr Schmidt - Tel:  45-147, sowie der Sanierungsträger DSK, Herr Straßburger -Tel. 0341-3098331, zur Verfügung.